Allgemein Was uns gefällt...

Gärtnern und mehr mit der Klimawerkstatt Ginnheim

Biolebensmittel direkt aus der Region: Klimawerkstatt Ginnheim und Kooperative starten Depot-Café im Begegnungszentrum des Frankfurter Verbands (v. l. n. r.) Nadia Thierauf, Stephanie Knoblach und Sybille Fuchs (Klimawerkstatt Ginnheim) sowie Christoph Graul (Die Kooperative).

Klimaschutz, regional erzeugte Bio-Lebensmittel sowie ein schonender Umgang mit Ressourcen – die Klimawerkstatt Ginnheim zeigt konkrete Wege zu einem nachhaltigeren Lebensstil auf.

Ihre Wurzeln hat die Klimawerkstatt Ginnheim im Ginnheimer Kirchplatzgärtchen, das seit 2013 die Ortsmitte mit Hochbeeten, Pflanzenbörsen und anderen Veranstaltungen belebt. „Wer wie wir aktiv gärtnert, landet schnell bei Themen wie Klima- und Umweltschutz oder dem Wunsch nach unbelasteten und regional erzeugten Lebensmitteln“,  sagt Sybille Fuchs, die Initiatorin des Ginnheimer Kirchplatzgärtchens. Mit der von ihr ins Leben gerufenen und von Bundesumweltministerium, Frankfurter Energiereferat sowie Ortsbeirat geförderten Klimawerkstatt Ginnheim zeigt sie seit diesem Jahr konkrete Wege auf, wie jeder Bürger in seinem privaten Lebensumfeld und in der Nachbarschaft nachhaltig aktiv werden kann. Das Motto des Projekts ist „Klimaschützen leicht gemacht“.

Kochtreff, Gartensprechstunde und Workshops

Als Glücksfall erwies sich für Fuchs und ihre Klimawerkstatt die Kooperation mit dem Begegnungszentrum Ginnheim des Frankfurter Verbands. Fuchs: „Der großzügige, helle Raum mit der gut ausgestatteten Küche lädt dazu ein, gemeinsam Rezepte auszuprobieren, gemütlich zusammenzusitzen und sich auszutauschen.“ So fanden in diesem Jahr bereits verschiedene Veranstaltungen zum Kochen mit saisonalen und regionalen Zutaten sowie ein Workshop zur Haltbarmachung von Gemüse mittels Fermentation statt. „Demnächst werden wir sicher auch die Tomaten und Kürbisse zubereiten, die wir in den gemeinsam angelegten Beeten im Hof des Begegnungszentrums gezogen haben“, so Fuchs.

Gewusst wie: einer der Workshops der Klimawerkstatt Ginnheim widmet sich dem Thema Vertical Gardening, Foto: Klimawerkstatt Ginnheim

Und natürlich gibt die Kirchplatzgärtnerin auch gerne ihre Pflanzerfahrungen in der Gartensprechstunde und speziellen Themen-Workshops, beispielsweise zum Thema Vertical Gardening, weiter. Unterstützt wird sie dabei, je nach Thema, von wechselnden Referenten und ihrer aktuellen Mitarbeiterin im Freiwilligen Ökologischen Jahr Nadia Thierauf. Wer selbst einen Workshop halten oder einen Abend gestalten möchte, kann sich unter klimawerkstatt.ginnheim@yahoo.com melden.

Kooperative-Depot mit monatlichem Café gestartet

Biovielfalt aus der Kooperative-Kiste in Single- und Familiengröße

Und noch ein weiteres regelmäßiges Angebot hat die Klimawerkstatt Ginnheim seit kurzem in ihrem Programm: Jeden Donnerstag wird das Begegnungszentrum zur Verteilstation für die Lieferungen der Kooperative. Das in diesem Frühjahr gestartete Unternehmen der beiden Gründer Christoph Graul und Silas Müller, bringt Bio-Lebensmittel aus eigener Erzeugung sowie von regionalen Partnerbetrieben direkt zu den Verbrauchern. Im Frühjahr hatten wir die beiden und ihre Helfer beim Pflanzfest auf ihrem Gelände in Oberrad besucht. Nun erhalten wir einen Eindruck von den je nach Bestellung mit Gemüse und/oder Obst, Eiern und Honig bestückten Lieferkisten. „Das Konzept von Christoph und Silas mit hochwertigen Bioprodukten, kurzen Lieferwegen und einem persönlichem Austausch mit den Abnehmern ergänzt sich ideal mit den Zielen der Klimawerkstatt. Es lag daher nahe, für Ginnheim und die nähere Umgebung ein Depot einzurichten“, unterstreicht Fuchs. Wer nun neugierig geworden ist: Einmal im Monat veranstaltet die Klimawerkstatt für die Kooperative-Mitglieder und Interessenten ein Depot-Café zum Austauschen und Kennenlernen. Das nächste Depot-Café findet am Donnerstag, den 30. August statt, weitere Veranstaltungstermine unter Klimawerkstatt Ginnheim.

Teile diesen Beitrag mit Deinem Netzwerk >>>

0 Kommentare zu “Gärtnern und mehr mit der Klimawerkstatt Ginnheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.