Allgemein

Frankfurter Lernorte der Nachhaltigkeit entdecken

Wie lassen sich Bildungsakteure, Zivielgesellschaft und Unternehmen im Sinne der Nachhaltigkeit sinnvoll verknüpfen? Dieser Frage geht das BNE-Netzwerk „Nachhaltigkeit lernen in Frankfurt“ nach. Gegründet wurde es 2008 von Bildungsinstitutionen, Unternehmen, NGOs und dem Verein Umweltlernen in Frankfurt e.V.. Neben konkreten Aktionen wie der Blauen Tafel auf dem Römerberg und dem Klimabildungsfestival am Mainkai hat das umtriebige Netzwerk auch die Broschüre „Frankfurter Lernorte der Nachhaltigkeit“ herausgegeben.

Jetzt liegt die zweite stark erweiterte Auflage vor. Auf 60 Seiten bietet sie Nachhaltigkeit zum Anfassen – von Exkursionen zu den Lernstationen im Frankfurter GrünGürtel über globalisierungskritische Stadtrundgänge und interkulturelle Gemeinschaftsgärten bis zu einem Lernlabor zum Klimaschutz. Zu den behandelten Themen gehören Klimaschutz und Energie, Biodiversität, Ernährung, Mobilität, aber auch Wirtschaft und nachhaltiger Konsum. Dabei werden zahlreiche Unternehmen, Aktivisten und Institutionen vorgestellt, wie bspw. die Lernwerkstätten, der Schulgarten des Ernährungsrats (siehe Tietelbild), die GemüseheldInnen und auch unser Blog Frankfurter Beete. Das hat uns natürlich sehr gefreut! Links zu Online-Portalen und ein Veranstaltungskalender runden das vielfältige Angebot ab.

Die Broschüre kann man einfach auf der Website des BNE herunterladen.

Teile diesen Beitrag mit Deinem Netzwerk >>>

0 Kommentare zu “Frankfurter Lernorte der Nachhaltigkeit entdecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.