Kleingärten

Einen Kleingarten in Frankfurt finden und pachten

Selbstgezogenes Gemüse aus dem Kleingarten

Gemüse und Obst aus dem eigenen Garten ist eine feine Sache. Mit einem Kleingarten ist das auch mitten in der Stadt möglich. Wer diese Saison noch ernten möchte, muss sich allerdings sputen: Wir verraten, wie und wo man freie Kleingärten in Frankfurt findet.

Schrebergarten mit Laube im Frühling
Einer von rund 16.000 Kleingärten in Frankfurt.

Kleingärten werden üblicherweise bei einem der zahlreichen Kleingartenvereine in Frankfurt oder direkt bei der Stadt gepachtet (was es dabei zu beachten gilt, haben wir unter Einen Kleingarten pachten – so geht’s beschrieben). Einsteigen kann man im Prinzip das ganze Jahr über. Die Gärten werden neu vergeben, sobald jemand aus seinem Vertrag ausscheidet. Der beste Zeitpunkt ist jedoch, wenn man mit dem Saisonbeginn startet und gleich selbst bestimmen kann, was in den Beeten wächst. Spätestens Ende April/Anfang Mai sollte man also sein Stückchen Erde gefunden haben. Wir haben unseren Garten im Frühling übernommen und hatten viel Spaß beim Entdecken der Blumen, die sich nach und nach in den Beeten zeigten, sowie den bereits vorhandenen Obstsorten. Die Beete waren schnell hergerichtet und schon das erste Jahr lieferte eine ansehnliche Gemüseernte.

Unkomplizierte Vermittlung von Kleingärten und Grabelandgärten

Das größte Angebot an Kleingärten im Stadtgebiet wird von den 112 Vereinen verwaltet, die unter dem Dach der Stadtgruppe Frankfurt zusammengeschlossen sind. Welcher Ansprechpartner für das jeweilige Gebiet zuständig ist und ob noch freie Gärten im Stadtteil zur Verfügung stehen, zeigt eine Übersicht der Kleingartenvereine auf der Website des Verbands. Doch auch wenn gerade keine freien Parzellen ausgewiesen sind: Wer eine bestimmte Anlage im Blick hat, sollte ruhig dennoch Kontakt aufnehmen und sich als Interessent vormerken lassen. Wir waren selbst von der kurzen Wartezeit für unseren Garten im Frankfurter Nordend überrascht. Weitere Kleingärten im Stadtgebiet sowie in Hofheim (Taunus) werden von Vereinen unter dem Dach des vor kurzem erst gegründeten Regionalverbands Kleingärtner Frankfurt angeboten. Das Amt für Bau und Immobilien der Stadt Frankfurt vermittelt außerdem so genannte Freizeit- oder Grabelandgärten.

Teile diesen Beitrag mit Deinem Netzwerk >>>

3 Kommentare zu “Einen Kleingarten in Frankfurt finden und pachten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.