Was uns gefällt...

Buchtipp: Lob des Unkrauts

Eigentlich ist das Wort „Unkraut“ für biodynamische Stadtgärtner ja ein echtes „Unwort“. Lieber spricht man heute von Wild- oder Beikräutern. Auf der anderen Seite gibt es viele Gärtner, die in den wild wuchernden Kräutern eine Bedrohung für ihre Kulturpflanzen sehen. Mit ihrem Buch „Lob des Unkrauts“ gibt die Agrarwissenschaftlerin Brunhilde Bross-Burkhardt einen fundierten und schön bebilderten Überblick über Wildkräuter und deren ökologischen, aber auch lukullischen und gesundheitlichen Wert.

Für die meisten Gärtner sind Unkräuter ungebetene Gäste und ein immer wiederkehrendes Übel. Doch was vielen ein Ärgernis ist, kann auch nützlich sein und den Garten bereichern. Das zeigt das Buch von Bross-Burkhardt, das einen ganz neuen Blick auf sogenannte Unkräuter bietet. Dabei propagiert die Autorin nicht etwa die ungehemmte Verunkrautung, sondern vielmehr eine „sanfte Regulierung“, wo Kultur- und Wildpflanze friedlich nebeneinander existieren. Gerade an Randbereichen im Garten oder öffentlichen Grünanlagen könnten letztere oft ohne Beeinträchtigung der Kulturpflanzen wachsen und seien gut für den Boden, das Klima und den Menschen.

Fundierte Pflanzenporträts

In dem schön bebilderten Sachbuch werden zahlreiche einheimische aber auch eingewanderte Wildpflanzen in Einzelporträts und gegliedert nach ihrem jeweiligen Lebensbereich vorgestellt. So wachsen zum Beispiel Giersch, Knoblauchsrauke und Beifuß bevorzugt auf Rabatten, während Vogelmiere und Schaumkraut Beete und Äcker bevorzugen. In den Porträts gibt die Autorin ausführliche Infos zu den Erkennungsmerkmalen und Nutzen  der vorgestellten Pflanzen und zahlreiche Ratschläge wie diese im Zaun gehalten werden kann. Der allgemeine Teil des Buches bietet weitere praktische Tipps, zum Beispiel,  mit welchen Gartengeräten man am besten gegen wuchernde Wildkräuter vorgeht, aber auch wie man diese in der Küche zu Salat, Suppen und Aufläufen verarbeiten kann sowie ihren Nährwert und ihre Funktion als Heilmittel.

Fazit: ein faszinierender und fundierter Blick in die Welt der Wildkräuter und ein Muss für jeden echten Pflanzenliebhaber.

Teile diesen Beitrag mit Deinem Netzwerk >>>

2 Kommentare zu “Buchtipp: Lob des Unkrauts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.