Allgemein Rund ums Beet Was uns gefällt...

Buchtipp: Anleitungen zum Wintergärtnern

Die Tomaten und Zucchini sind abgeräumt. Kartoffeln und Möhren eingelagert – ab Oktober liegen in vielen Haus- und Kleingärten die Beete brach. Dabei lässt sich die Saison bis weit in den Winter ausdehnen, wie Wolfgang Palme in seinem Buch „Ernte mich im Winter – einfach immer frisches Gemüse“ zeigt.

Wäre es nicht toll, an Weihnachten frische Karotten und Radieschen aus dem eigenen Garten zu ernten? Oder jederzeit knackigen Salat zur Hand zu haben? Das ist gar nicht so schwer, wenn man Wolfgang Palme, Leiter der Abteilung Gemüsebau am Zinsenhof in Schönbrunn (Österreich), in seinem im Löwenzahnverlag erschienenen Buch „Ernte mich im Winter – einfach immer frisches Gemüse“ glauben darf. Die wichtigste Erkenntnis nach Lesen des Buchs: Viele Gemüsesorten sind wesentlich widerstandsfähiger gegen Kälte und Frost als man denkt. Entscheidend für das verlangsamte Wachstum in Herbst und Winter ist vielmehr das abnehmende Licht.

31 Gemüsesorten für den Winteranbau im Garten

Nun liegen die Farm des bekannten Wintergärtners Eliot Coleman und die für dieses Buch Vorbild stehenden Gärten von Wolfgang Palme geographisch etwas günstiger. Mit leichter Verfrühung der Aussaattermine sollte sich aber auch bei uns in Frankfurt frisches Gemüse bis weit in den Winter ziehen und ernten lassen. Im ersten Teil seines Wintergärtnerei-Ratgebers führt Palme kurzweilig in das Thema ein. Es geht um die Beschaffenheit von Beeten und Kälteschutz, Boden und Düngung, die speziellen Fähigkeiten von Pflanzen, sich nach einem Frost zu regenerieren sowie die geschmacklichen Vorzüge von Wintergemüse gegenüber dem Sommeranbau. Das Herzstück des Buches bilden 31 Porträts und Anbaubeschreibungen von Pflanzen, die mit winterlichen Temperaturen prima zurechtkommen. Darunter verschiedene Salat- und Kohlsorten, aber auch weniger naheliegende Gemüse wie Karotten, Radieschen, Erbsentriebe, Spinat, Frühlingszwiebeln oder Knoblauchsprossen. Abgerundet wird der 176 Seiten umfassende, reich bebilderte Ratgeber durch sechs Wintergemüse-Rezepte und ein Märchen – hätte es nicht gebraucht, tut aber auch nicht weh.

Fazit:Ernte mich im Winter – einfach immer frisches Gemüse“ ist ein schön gestalteter Gartenratgeber für alle, die im September noch längst nicht genug haben von frischem Grün aus dem eigenen Garten.

Teile diesen Beitrag mit Deinem Netzwerk >>>

0 Kommentare zu “Buchtipp: Anleitungen zum Wintergärtnern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.