Was uns gefällt...

Buchtipp: Vom Gärtnern in der Stadt

Der etwas unscheinbare Titel entpuppt sich beim Schmökern als sehr informatives und unterhaltsames Werk, das den Bogen spannt ganz allgemein vom Gärtnern bis hin zu speziellen Strömungen wie dem Guerilla Gardening und der Permakultur. Dafür sorgt die journalistische Schreibe von Martin Rasper, der als Redakteur u.a. für die Süddeutsche Zeitung, Merian und natur + kosmos tätig war. Der Autor beschreibt sowohl die Anfänge des urbanen Gärtnerns als auch gegenwärtige Projekte in Deutschland und gibt gleichzeitig einen Ausblick, wie die grüne Zukunft unserer Städte aussehen könnte. Dabei kommt auch die politische Dimension nicht zu kurz, sei es die Diskussion um die Freiheit des Saatguts oder chemische Landwirtschaft. Daneben gibt Rasper zahlreiche Tipps zum Gärtnern in der Stadt, vom Hochbeete anlegen bis hin zum Gewinnen von eigenem Saatgut. Fazit: Ein nützliches Übersichtswerk, das besonders für Einsteiger geeignet ist, die sich im Dschungel der neuen Stadtgartenkultur und ihrer Begrifflichkeiten zurechtfinden möchten.

Vom Gärtnern in der Stadt (Small)

Teile diesen Beitrag mit Deinem Netzwerk >>>

0 Kommentare zu “Buchtipp: Vom Gärtnern in der Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.