Veranstaltungskalender Gärten & Stadtnatur

Jun
6
Sa
Zeidlerbaum und Klotzbeute – wesensgemäße Bienenhaltung @ Botanischer Garten
Jun 6 um 14:00

 

Antonio Gurliaccio von der BIENENBOTSCHAFT stellt das Konzept der wesengemäßen Bienenhaltung in Zeidlerbaum und Klotzbeute bei einer Führung durch den Botanischen Garten vor.

Jun
27
Sa
Gartenexkursion: Dort, wo die Visionen blühen @ Darmstadt
Jun 27 um 11:40 – 19:00

Die vhs Frankfurt lädt einer Gartenexkursion nach Darmstadt ein. Die Tour zeigt innovative Projekte, die die Kursleiterin Astrid Dermutz für eine Fernsehdokumentation porträtierte. Dazu gehört im Prinz-Regenten Garten ein Beispiel der Gruppe „essbares Darmstadt“. Auf der Mathildenhöhe stehen die gebauten Visionen des Jugendstils. Besucht wird dort auch ein ganz besonderer Garten. Durch den Rosengarten geht es dann zum letzten Bauernhof in der Stadt. Eine Bürgerinitiative hat Hofgut Oberfeld gerettet. Heute ein Demeter Betrieb. Den Abschluss der Exkursion bildet eine verborgene grüne Oase am Bahnhof.

Anmeldung über die Frankfurter vhs, Zusatzkosten: Bahnticket

Ein Mustergarten der 1920er Jahre und das Bienensterben heute @ Heddernheim
Jun 27 um 15:00
Gärtnern nach historischem Vorbild: der Kleingarten der Frankfurter ernst-may-gesellschaft

Bienensterben, Klimawandel und patentiertes (Hybrid-)Saatgut – all das waren Themen, die den Kleingärtnern des Neuen Frankfurt völlig fremd waren. So unterscheiden sich die heutigen Ansätze einer vorbildlichen Gartenbewirtschaftung doch deutlich vom Gärtnern in den 1920er Jahren. Im historischen Kleingarten der ernst-may-gesellschaft dient der Bewirtschaftungsplan des ehemaligen Gartenbaudirektors Max Bromme als Vorbild. Um einen möglichst authentischen Eindruck zu vermitteln, wurden bei dessen Rekonstruktion wieder alte, heimische Obstbäume gepflanzt und in den Beeten werden vorwiegend alte Gemüsesorten angebaut. Aus heutiger Sicht ist dieser Bewirtschaftungsplan durchaus streitbar. Katharina Rohloff und Jens Reuver zeigen in ihrer Führung die Vor- und Nachteile sowie Grenzen des Mustergarten aus den 1920er Jahren auf.

Siehe auch unser Bericht vom Besuch im historischen Kleingarten der ernst-may-gesellschaft.

Ort: Kleingartenanlage Römerstadt II, Heddernheim, Parzelle 16

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Jun
28
So
Sommer-Führung @ Berger Nordhang
Jun 28 um 14:00 – 15:30

Die Wildnisboten haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Teilnehmern ihrer Führungen, die kleinen Wunder der Natur im Kreislauf der Jahreszeiten näherzubringen und sie für die – oftmals ein wenig versteckte – Wildnis in der Stadt zu sensibilisieren. Bei den 90 minütigen Führungenlässt sich so manches natürliche Kleinod entdecken und die Stadt von einer völlig neuen Seite kennenlernen.

Bei der Führung am 28. Juni geht es um das Thema “Anpassung an Trockenheit und Sommerhitze”. Treffpunkt ist der Parkplatz des alten jüdischen Friedhofs am Berger Nordhang.

 

Jul
26
So
Typisierte Selbstversorgung: Der Kleingarten der ernst-may-gesellschaft @ Heddernheim
Jul 26 um 15:00

Ernst May KleingartenDas Bauprojekt „Neues Frankfurt“ umfasste nicht nur einen typisierten Wohnungsbau, sondern auch ein Schrebergartenprogramm. Die Führung erläutert das rationalistische Gartenkonzept der 1920er-Jahre im rekonstruierten Kleingarten der ernst-may-gesellschaft. Als Musterbeispiel für die Selbstversorgung wird er auf Grundlage historischer Quellen bewirtschaftet. Zum Kleingarten gehört die originale Gartenlaube von Margarete Schütte-Lihotzky. Die Führung mit Katharina Rohloff und Jens Reuver erläutert die historischen Konzepte und stellt die Arbeit des Gartenteams vor.

Siehe auch unser Bericht vom Besuch im historischen Kleingarten der ernst-may-gesellschaft.

Ort: Kleingartenanlage Römerstadt II, Heddernheim, Parzelle 16

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Aug
2
So
Sommer-Führung @ Berger Nordhang
Aug 2 um 14:00 – 15:30

Die Wildnisboten haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Teilnehmern ihrer Führungen, die kleinen Wunder der Natur im Kreislauf der Jahreszeiten näherzubringen und sie für die – oftmals ein wenig versteckte – Wildnis in der Stadt zu sensibilisieren. Bei den 90 minütigen Führungenlässt sich so manches natürliche Kleinod entdecken und die Stadt von einer völlig neuen Seite kennenlernen.

Bei der Führung am 2. August geht es um das Thema “Anpassung an Trockenheit und Sommerhitze”. Treffpunkt ist der Parkplatz des alten jüdischen Friedhofs am Berger Nordhang.

 

Aug
23
So
Natur-Führung @ Heiligenstock
Aug 23 um 14:00 – 15:30

Die Wildnisboten haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Teilnehmern ihrer Führungen, die kleinen Wunder der Natur im Kreislauf der Jahreszeiten näherzubringen und sie für die – oftmals ein wenig versteckte – Wildnis in der Stadt zu sensibilisieren. Bei den 90 minütigen Führungenlässt sich so manches natürliche Kleinod entdecken und die Stadt von einer völlig neuen Seite kennenlernen.

Bei der Führung am 23. August geht es um das Thema “Natur: Kraftquelle und Ort der Besinnung” Treffpunkt ist die Bushaltestelle “Heiligenstock/Lohrberg” der Linie 30 auf der Friedberger Landstraße/B 3.

Sep
20
So
Herbst-Führung @ Berger Nordhang
Sep 20 um 14:00 – 15:30

Die Wildnisboten haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Teilnehmern ihrer Führungen, die kleinen Wunder der Natur im Kreislauf der Jahreszeiten näherzubringen und sie für die – oftmals ein wenig versteckte – Wildnis in der Stadt zu sensibilisieren. Bei den 90 minütigen Führungen lässt sich so manches natürliche Kleinod entdecken und die Stadt von einer völlig neuen Seite kennenlernen.

Bei der Herbstführung am 20. September geht es um das Thema “Reifezeit und Vorbereitung auf den Winter”. Treffpunkt ist der Parkplatz des alten jüdischen Friedhofs am Berger Nordhang.

 

Okt
4
So
Natur-Führung @ Heiligenstock
Okt 4 um 14:00 – 15:30

Die Wildnisboten haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Teilnehmern ihrer Führungen, die kleinen Wunder der Natur im Kreislauf der Jahreszeiten näherzubringen und sie für die – oftmals ein wenig versteckte – Wildnis in der Stadt zu sensibilisieren. Bei den 90 minütigen Führungenlässt sich so manches natürliche Kleinod entdecken und die Stadt von einer völlig neuen Seite kennenlernen.

Bei der Führung am 4. Oktober geht es um das Thema “Totholz, Käfer und Pilze als Geburtshelfer der Natur.” Treffpunkt ist der Parkplatz des alten jüdischen Friedhof am Berger Nordhang.

 

Okt
25
So
Herbst-Führung @ Berger Nordhang
Okt 25 um 14:00 – 15:30

Die Wildnisboten haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Teilnehmern ihrer Führungen, die kleinen Wunder der Natur im Kreislauf der Jahreszeiten näherzubringen und sie für die – oftmals ein wenig versteckte – Wildnis in der Stadt zu sensibilisieren. Bei den 90 minütigen Führungen lässt sich so manches natürliche Kleinod entdecken und die Stadt von einer völlig neuen Seite kennenlernen.

Bei der Herbstführung am 25. Oktober geht es um das Thema “Reifezeit und Vorbereitung auf den Winter”. Treffpunkt ist der Parkplatz des alten jüdischen Friedhofs am Berger Nordhang.