Rund ums Beet

Unser Lauch soll fetter werden

„Auf die Erde kommt es an“, sagen die Gartennachbarn als ich sie nach ihren Erfahrungen mit dem Ziehen von Lauch befrage. „Wahrscheinlich ist euer Boden zu schwer – da könnt ihr lange jäten und gießen und es wächst trotzdem nur kümmerlich.“ Stimmt! Wir haben den Garten jetzt etwas länger als ein Jahr und manche Pflanzen wie Buschbohnen und Zucchini wuchsen gleich auf Anhieb wie gemalt. Möhren, Lauch und Mangold taten sich dagegen schwer. Für die erste Gartensaison war das schon in Ordnung – der Gartenneuling begrüßt ja zunächst jede Pflanze, die aus einem unscheinbaren Samenkorn sprießt, wie ein kleines Wunder. Dieses Jahr wollen wir es jedoch richtig angehen: Verbesserter Ertrag, aber bitte ohne den Einsatz von Chemie!

Der kümmerliche Lauch-Ertrag unserer ersten Gartensaison. Eine Bodenverbesserung soll dieses Jahr für Ernteglück sorgen...
Der kümmerliche Lauch-Ertrag unserer ersten Gartensaison. Eine Bodenverbesserung soll dieses Jahr für Ernteglück sorgen…

Finger weg vom Sand
Die Winterpause haben wir genutzt, um uns ein wenig Gartentheorie anzulesen: Ich weiß jetzt Bescheid über Stark- und Minderzehrer (Pflanzen mit hohem, mittlerem oder niedrigem Nährstoffbedarf) und plane die Belegung der Beete im Sinne einer optimalen Fruchtfolge. Bleibt noch der Boden: Reicht es aus, wenn wir Kompost einarbeiten oder sollen wir gleich noch eine Schubkarre Sand zur Lockerung untergegraben? „Kein Sand“, rät uns der Fachmann. Wir haben die Gelegenheit genutzt und beim Tag der offenen Tür in der Frankfurter Kompostieranlage eine Bodenprobe analysieren lassen. Was gegen den Sand spricht: Die ungleich gröberen Körner verbinden sich nicht mit den feinen Lehmpartikeln und sammeln sich später bevorzugt an der Erdoberfläche. Der Boden ist dann zwar leichter, trocknet aber auch schneller aus.

Messung des pH-Werts in unserer Bodenprobe- der sollte für Gemüse idealerweise zwischen 6 - 7 liegen.
Messung des pH-Werts in unserer Bodenprobe – der sollte für Gemüse idealerweise bei einem Wert zwischen 6 – 7 liegen.

Kompost lockert den Boden
Kurz befällt mich unter den prüfenden Blicken des Fachmanns die Sorge, dass wir beim ‚Bodentest’ durchfallen könnten. Dann die Entwarnung: Alles in der Norm – ein wenig Nährstoffe per Biodünger zuführen und der pH-Wert ist etwas zu niedrig, kann aber durch die Zugabe von Magnesiumkalk angehoben werden. Und das Problem mit dem schweren Boden? Den können wir durch das Einarbeiten unseres selbst hergestellten Komposts verbessern. Dann also ran an die Grabegabel!

Teile diesen Beitrag mit Deinem Netzwerk >>>

0 Kommentare zu “Unser Lauch soll fetter werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.