Kalender

Nov
22
Fr
Gemeinschaftsgärten stellen sich vor @ Volkshochschule Frankfurt
Nov 22 um 17:00 – 21:00

Unter dem Motto “Gemeinschaftsgärten stellen sich vor – Moderne Gärten” geben auch in diesem Jahr wieder Urban Gardening-Projekte aus Frankfurt, Darmstadt, Idstein und Rüsselsheim einen Einblick in ihre vielfältigen Projekte. Herzlich eingeladen sind alle, die sich über das gemeinschaftliche Gärtnern im öffentlichen Raum informieren möchten oder direkt mit den Initiatoren in Kontakt treten möchten. Auch der Botanische Garten und Anstiftung aus München sind in diesem Jahr vor Ort. Hier einige Impressionen vom Netzwerktreffen der Gemeinschaftsgarten im vergangenen Jahr.

Eine Anmeldung über die Volkshochschule Frankfurt ist erwünscht.

Online: www.vhs.frankfurt.de unter der Kursnummer 0300-50
Telefonisch: Servicetelefon 069 / 212 -715 01
E-Mail: vhs@frankfurt.de (mit Angabe der Kursnummer)

Nov
24
So
Rettet den Stadtwald! @ nahe Carl-von-Weinberg-Park
Nov 24 um 10:00 – 16:00
Foto: Svea Muche

Der Frankfurter Stadtwald, die wichtigste klimatische Ausgleichsfläche der Stadt, hat in den letzten Sommern extrem unter Hitze und Trockenheit gelitten. Eine große Zahl an Bäumen musste deshalb bereits gefällt werden, viel mehr als in den Jahren zuvor. Andere sind von Trockenschäden gezeichnet und kämpfen mit Schädlingen wie dem Borkenkäfer oder Pilzerkrankungen. Um den Stadtwald, Frankfurts wichtigste „Klimamaschine“ zu retten, ruft die Frankfurter Umweltdezernentin Rosemarie Heilig zu einer gemeinsamen Spenden- und Pflanzaktion im Stadtwald auf.

Die Pflanzaktion ist für Sonntag, den 24. November 2019 von 10 bis 16 Uhr geplant. Die Pflanzfläche liegt in der Nähe des Carl-von-Weinberg-Parks (Stadtteil Niederrad, am nördlichen Rand des Frankfurter Stadtwaldes). Insgesamt sollen etwa 4.000 kleine Eichen, Buchen und Esskastanien gepflanzt werden.

Update: Mittlerweile haben sich mehr als 400 Personen für die Pflanzaktion „Rettet den Stadtwald“ angemeldet. Das Grünflächenamt freut sich über die rege Unterstützung. Weitere Anmeldungen können für dieses Jahr nicht mehr entgegengenommen werden.

Spenden für den Stadtwald erwünscht

Begleitet wird die Pflanzaktion durch einen Spendenaufruf: Die Kosten für die Anpflanzung belaufen sich nach Angaben des Grünflächenamts auf fünf Euro pro Bäumchen. Darüber hinaus sollen die Spenden dafür verwendet werden, die Setzlinge in den ersten Jahren durch entsprechende Pflege beim Anwachsen zu unterstützen.

Spenden, egal in welcher Höhe, können auf das Konto mit der IBAN DE34 5005 0201 0000 000208 bei der Frankfurter Sparkasse eingezahlt werden.  Als Verwendungszweck bitte Folgendes angeben: 1038-54289000-670472-1.22.07.01.09-A9 -STADTWALD

(Zur Vorlage beim Finanzamt ist bei Spenden bis 200 Euro der Überweisungsbeleg ausreichend. Wer eine Spendenbescheinigung möchte, kann diese unter dem Kennwort STADTWALD per E-Mail beim Grünflächenamt anfordern gruenflaechenamt@stadt-frankfurt.de).

Nov
25
Mo
Unser Forst im Klimastress @ Grünflächenamt Frankfurt
Nov 25 um 10:00 – 17:15

Die Stadt Frankfurt und die Hochschule Geisenheim laden zum Frankfurter Waldkongress in Kooperation mit dem 2. Geisenheimer Landschaftsforum ein. Im Mittelpunkt der allen Interessierten offenstehenden Veranstaltung steht die Frage: “Unser Forst im Klimastress – Wie retten wir die Wälder in Stadt und Land?” Denn der Status der Klimaschäden aufgrund der Trockenheit in den vergangenen Jahren ist alarmierend: allein in diesem Jahr gehen die Fachleute für Hessen von einem Verlust an Waldbäumen in Höhe von zwei Prozent aus, im Frankfurter Stadtwald gelten 97 Prozent der Bäume als beschädigt.

Das wirft viele Fragen auf, die im Rahmen des Kongresses diskutiert werden sollen: Was sind die Konsequenzen, um die Waldlandschaften mit ihrer Funktionsvielfalt zu erhalten? Genügt es, wie Bund und Länder ankündigen, Millionen Euro zusätzlich für die Wiederaufforstung bereitzustellen? Werden die neu gepflanzten Bäumchen nicht gleich wieder vertrocknen? Wäre natürliche Sukzession die bessere Alternative? Hier weitere Informationen zum Tagungsprogramm Frankfurter Waldkongress: E-Flyer_Forst_im_Klimastress_Waldkongress in Frankfurt

Kostenfreie Anmeldung online unter: www.hs-geisenheim.de/waldwandel

Anmeldeschluss: 18. November 2019. Vor Ort ist ein Betrag von 10 Euro für Essen und Getränke zu entrichten (inkl. eines Mittagessens).

Nov
30
Sa
Grundlagen des Obstbaumschnitts @ MainÄppelHaus Lohrberg Streuobstzentrum e.V.
Nov 30 um 9:00 – 14:30

Karsten Liebelt, Gartenbau Ingenieur und Leiter des Naturerlebnisgartens am MainÄppelHaus Streuobstzentrum führt in seinem Seminar in Theorie und Praxis des Baumschnitts bei Kern- und Steinobst sowie Beerenobststräuchern ein. Für Hobbygärtner und Naturfreunde…

Dez
4
Mi
Mehr Grün in der Stadt – Artenvielfalt im öffentlichen Raum @ Frankfurter Palmengarten
Dez 4 um 18:00
Durch entsprechende Pflege kann auch das so genannte Straßenbegleitgrün zur wertvollen Bienenweide werden.

Die Stadt Frankfurt am Main wurde 2018 für ihre naturnahe Gestaltung von Grünflächen mit dem Label in Gold „StadtGrün naturnah“ ausgezeichnet. Mit der Umwandlung von eintönigem Einheitsgrün in Blumen- und Gräserwiesen schafft das Grünflächenamt wertvollen Lebensraum für eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Stephan Heldmann, Leiter des Grünflächenamtes Frankfurt am Main, stellt die Strategie in seinem Vortrag vor.

Die Veranstaltung der Vortragsreihe Moderne Gärten des Jahresprogramms 2019 von GartenRheinMain findet in Kooperation mit dem Frankfurter Palmengarten statt. Der Einlass zum Vortrag ist ab 17 Uhr kostenfrei.

Dez
7
Sa
Grundlagen des Obstbaumschnitts @ MainÄppelHaus Lohrberg Streuobstzentrum e.V.
Dez 7 um 9:00 – 14:30

Karsten Liebelt, Gartenbau Ingenieur und Leiter des Naturerlebnisgartens am MainÄppelHaus Streuobstzentrum führt in seinem Seminar in Theorie und Praxis des Baumschnitts bei Kern- und Steinobst sowie Beerenobststräuchern ein. Für Hobbygärtner und Naturfreunde…

Dez
18
Mi
Urban Gardening: Themen und Räume einer neuen Bewegung @ Frankfurter Palmengarten
Dez 18 um 18:00

Die Soziologin und Leiterin der Münchner Stiftungsgemeinschaft anstiftung, Dr. Christa Müller, begleitet die Urban-Gardening-Bewegung seit vielen Jahren. In ihrem Vortrag beleuchtet sie, wie sich in commons-basierten Räumen wie einem Gemeinschaftsgarten ein verändertes Verständnis von Urbanität entwickeln kann. Eine urbane Bewegung hat das Gärtnern entdeckt, um mit kooperativen Naturverhältnissen zu experimentieren. Der Vortrag nimmt eine zeitdiagnostische Einordnung des Urban Gardening vor.

Die Veranstaltung der Vortragsreihe Moderne Gärten des Jahresprogramms 2019 von GartenRheinMain findet in Kooperation mit dem Frankfurter Palmengarten statt. Der Einlass zum Vortrag ist ab 17 Uhr kostenfrei.

Jan
22
Mi
Mehr Biodiversität in der Stadt: Für alle, mit allen? @ Frankfurter Palmengarten
Jan 22 um 18:00

Die Vielfalt der Aufgaben im Naturschutz nimmt stetig zu, so wird auch die Bereitschaft der Bürger, den Naturschutz aktiv zu unterstützen, immer bedeutsamer. Aber was motiviert Menschen, sich freiwillig, ehrenamtlich für Natur- und Umweltschutz zu engagieren? Wie lässt sich dieses Engagement psychologisch erklären? Dr. Anke Blöbau von der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg gibt in ihrem Vortrag einen Einblick in mögliche Motivationsansätze.

Die Veranstaltung der Vortragsreihe Moderne Gärten des Jahresprogramms 2019 von GartenRheinMain findet in Kooperation mit dem Frankfurter Palmengarten statt. Der Einlass zum Vortrag ist ab 17 Uhr kostenfrei.