Was uns gefällt...

Buchtipp: taschenGARTEN 2014

Eigentlich machen wir an dieser Stelle ausschließlich Buchtipps, doch der taschenGarten 2014 der Marburger Initiative GartenWerkStadt ist ein Kalender, der so gehaltvoll wie ein kleines Buch ist. Wir durften bereits vorab einen Blick hineinwerfen und konnten neben der üblichen Kalenderfunktion eine detaillierte Anbauplanung für Obst und Gemüse sowie zahlreiche informative Beiträge rund um das Thema urbanes Gärtnern entdecken. Das Wissen kommt nicht von ungefähr, denn die Macherinnen der GartenWerkStadt, Jutta Greb, Ann-Marie Weber und Kati Bohner, besitzen selbst viel praktische Erfahrung. Letztere ist gelernte Gärtnerin und gibt zusammen mit Jutta Greb seit 2012 regelmäßig Kurse zum Thema Gemeinschaftsgärten. Darüber hinaus bewirtschaften beide zusammen mit etwa 20 Interessierten einen ökologischen Gemüsegarten. Die dafür benötigten Flächen sowie ein Raum für Veranstaltungen wurden von der Stadt Marburg zur Verfügung gestellt.

Schwerpunkt des neuen Kalenders, der von Ann-Marie Weber gestaltet wurde, ist das Thema Bodenkunde mit all seinen ökologischen und politischen Komponenten wie etwa der Peak-Soil-Diskussion, bei der es um die zunehmende Zerstörung von fruchtbarem Boden durch Urbanisierung, Industrialisierung und Umweltzerstörung geht. Daneben gibt es aber auch praktische Tipps zu  Bodenbearbeitung, Düngung und Terra Preta ­– also ein ideales Geschenk für jeden urbanen Gärtner. Schließlich ist Weihnachten ja nicht mehr so fern …

Teile diesen Beitrag mit Deinem Netzwerk >>>

2 Kommentare zu “Buchtipp: taschenGARTEN 2014

  1. Hallo Thomas,
    danke für den schönen Kalendertipp!
    Auf der Bestellseite der GartenWerkStadt habe ich gesehen, dass es leider noch keinen Abholpunkt in Frankfurt gibt – es wäre doch schön, den Kalender vor Ort erwerben zu können. Ich werde mich mal umhören nach einer geeigneten Verkaufs-Stelle/Laden oder fällt euch jemand ein?
    Viele Grüße, Doris

    • Hallo Doris,
      das wäre schön, wenn Du Dich mal umhören könntest. Werde mal schauen, ob uns etwas einfällt.

      Viele Grüße
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.