Sie lesen...

Gemeinschaftsgärten

Buchtipp: Insiderwissen für Gemeinschaftsgärtner

Gemeinschaftsgärten sind Orte des Austauschs und Lernens. Hier trifft Neugierde auf Erfahrung und nicht selten muss klassisches Gartenwissen kreativ an die Gegebenheiten des Standorts angepasst werden. Dieser Erfahrungsschatz direkt aus der Gartenpraxis ist nun in “Wissen wuchern lassen – ein Handbuch zum Lernen in urbanen Städten” versammelt. Wir stellen das Handbuch vor und verschenken ein Exemplar (siehe Ende).

gartenbuchKlar, auch in Gemeinschaftsgärten geht es ums Pflanzen und Ernten, aber eben noch um so vieles mehr. Oft sind die Bodenverhältnisse nicht zum direkten Anpflanzen geeignet. Es müssen Lösungen zur Bewässerung gefunden und um Unterstützung bei Nachbarn und städtischen Entscheidungsträgern geworben werden. Nicht zuletzt ist jeder Gemeinschaftsgarten ein soziales Projekt, das sich finden und eigene Spielregeln für das Miteinander definieren muss. Das alles haben auch mehrere Garteninitiativen in Berlin erlebt, die ihre Erfahrungen für das Handbuch Wissen wuchern lassen zusammengetragen haben und damit allen Gemeinschaftsgärten zugänglich machen.

Im Dialog voneinander lernen

Zu Wort kommen Akteure vom Allmende-Kontor am Tempelhofer Feld, dem Selbsternteprojekt Bauerngarten, dem Bürgergarten Laskerwiese und dem Prinzessinnengarten. Ihr Praxis-Know-how trifft auf das Expertenwissen der Staatlichen Fachschule für Gartenbau Peter Lenné sowie der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Humboldt-Universität. Das Themenspektrum reicht von Erfahrungen und Tipps zum Start eines Gemeinschaftsgartens über Möglichkeiten der Humusproduktion im städtischen Umfeld bis hin zu Bewässerungslösungen für urbane Gärten. Nicht zuletzt geht es immer wieder darum, die Mitglieder eines Gartenprojekts mitzunehmen, etwa indem gemeinsame Aktionstage und Workshops veranstaltet werden. Auch hierzu enthält das 300 Seiten starke Buch konkrete Vorschläge und Anleitungen.

Fazit: Eine liebevoll aufbereitete Sammlung praktischer Erfahrungen – aus dem Gemeinschaftsgarten für den Gemeinschaftsgarten. Dass es den Herausgebern mit ihrem Motto ‘Wissen wuchern lassen’ ernst ist, zeigt auch der Entschluss, das Handbuch unter creative commons zum kostenlosen Download bereitzustellen. Wir möchten unser Rezensionsexemplar gerne einer Garteninitiative zur Verfügung stellen. Bitte schreibt uns bis Mittwoch, 6. August 2014, eine Nachricht, dass ihr Interesse habt. Bei mehreren Einsendungen entscheidet das Los – viel Glück!


Diskussion

Bisher kein Kommentar.

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Keine bevorstehenden Events

View Calendar

Stadtkarte Frankfurt gärtnert

Folge Frankfurter Beete via

Bild der Woche

Auch ein verregneter Sonntag hat seine schönene Seiten. Gesehn bei der Pflanzentauschbörse auf dem Ginnheimer Kirchplatz.
Auch ein verregneter Sonntag hat seine schönene Seiten. Gesehn bei der Pflanzentauschbörse auf dem Ginnheimer Kirchplatz.