Sie lesen...

Rund ums Beet

Buchtipp: Hochbeete – einfach, preiswert, ertragreich

Hochbeete 001Hochbeete gehören zum Urban Gardening wie der Rasenmäher zum Kleingarten. Ihr Vorteil besteht vor allem darin, dass man damit auf nahezu jedem Untergrund ein Beet anlegen kann – auch dort, wo sonst kein Obst- und Gemüseanbau möglich wäre. Dazu gehören z.B. Asphalt und steinige, kontaminierte oder auch einfach nur nährstoffarme Böden. Rita Linhart zeigt in ihrem Buch „Hochbeete – einfach, preiswert, ertragreich“ praxisnah und leicht verständlich, wie man Hochbeete selbst bauen kann. Die Anleitung ist übersichtlich, mit zahlreichen Abbildungen versehen und es gibt sogar eine brauchbare Preiskalkulation für die dabei entstehenden Kosten.

Dass ein Hochbeet auch im Kleingarten sinnvoll sein kann, zeigen die weiteren Vorteile, die Linhart aufzählt. Dazu gehören u.a. wesentlich höhere Erträge durch die spezielle Befüllung, ein erschwerter Zugang für Schnecken und die rückenfreundliche „Bedienungshöhe“. Neben dem prak- tischen Teil gibt die Autorin auch zahlreiche Tipps zu Bepflanzung und Pflege der Hochbeete sowie zu einzelnen Obst- und Gemüsesorten, sogar mit Rezeptvorschlägen. Erschienen ist das Buch übrigens bei Books on Demand, einem Self-Publishing-Verlag, wo jeder Autor verlagsunabhängig sein Werk (auch als E-Book) über den Buchhandel publizieren kann.


Diskussion

Bisher kein Kommentar.

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Keine bevorstehenden Events

View Calendar

Stadtkarte Frankfurt gärtnert

Folge Frankfurter Beete via

Bild der Woche

Auch ein verregneter Sonntag hat seine schönene Seiten. Gesehn bei der Pflanzentauschbörse auf dem Ginnheimer Kirchplatz.
Auch ein verregneter Sonntag hat seine schönene Seiten. Gesehn bei der Pflanzentauschbörse auf dem Ginnheimer Kirchplatz.