Sie lesen...

Heilpflanzen

Weißdorn ­– ein Helfer für das Herz

Eine weitere Frucht, die wir im Rahmen unserer „Wilden Woche“ vorstellen möchten, ist der Weißdorn. Auf unseren Rhönwanderungen sahen wir den Strauch mit seinen roten Früchten immer wieder am Wegesrand. Neugierig geworden, sammelten wir ein Tütchen  mit den kleinen Beeren ein. Wie sich herausstellte, ist der Weißdorn eine heilkräftige Pflanze, die vor allem das Herz stärkt.

P1000268 (Medium)Der Weißdorn wird auch Hagedorn, Mehlbeerbaum, Mehldorn oder Rotdorn genannt und ist in ganz Europa verbreitet. Bis zu 12 Meter hoch kann der Strauch werden, der vorzugsweise am Wegesrand und an Waldrändern wächst. Im Mai trägt das dornenbewehrte Rosengewächs auffällige weiße Blüten, daher auch der Name. Weißdorn ist ein hervorragendes Mittel gegen alle Arten von Herz- und Kreislauf- beschwerden. Das gilt bspw. bei Druck- und Beklemmungsgefühlen im Herzen und sogar zur Nachbe- handlung bei Herzinfarkt. Daneben gilt die Pflanze als hervorragendes Kräftigungsmittel für das Herz und hilft bei der Blutdruckregulation. Da sie eine eher leichte Heilwirkung besitzt, kann man sie ohne Bedenken über einen längeren Zeitraum hinweg einnehmen.

Herzwein beruhigt die Nerven

Verwendet werden vom Weißdorn sowohl die roten Früchte, als auch die Blüten und Blätter, zum Beispiel in Form von Tinktur oder als Tee. Bei unserem “Experiment” haben wir uns für eine besondere Form der Anwendung entschlossen: Dabei werden die im Herbst gesammelten Beeren mit einem Mörser zerstoßen oder mit dem Mixstab zerkleinert und in große Gläser mit Schraubverschluss gefüllt. Dann wird mit Rotwein (Bio) aufgegossen. Das Ganze lässt man – ähnlich wie bei einer Tinktur – etwa drei Wochen an einem warmen Ort ziehen und schüttelt täglich einmal das Glas. Wer möchte, kann den Wein zusätzlich mit Orangenschalen und Zimtstange würzen. Nach Ablauf der Wartezeit den Wein abseihen und in eine dunkle Flasche füllen. Täglich können dann 1-2 Likörgläschen „Herzwein“ getrunken werden, am besten nach dem Essen. Und selbst, wenn der Weißdorn nicht wirken sollte, was wir nicht glauben, kann man immer noch den Rotwein als blutbildendes Getränk genießen.

ZutatenHerzwein

1 Liter Rotwein

250 Gramm Weißdornbeeren

Schale einer Orange

1 Stange Zimt


Diskussion

Bisher kein Kommentar.

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Keine bevorstehenden Events

View Calendar

Stadtkarte Frankfurt gärtnert

Folge Frankfurter Beete via

Bild der Woche

Auch ein verregneter Sonntag hat seine schönene Seiten. Gesehn bei der Pflanzentauschbörse auf dem Ginnheimer Kirchplatz.
Auch ein verregneter Sonntag hat seine schönene Seiten. Gesehn bei der Pflanzentauschbörse auf dem Ginnheimer Kirchplatz.