Sie lesen...

Rund ums Beet

Tomatensamen für die kommende Saison gewinnen

Zugegeben, der heutige Beitrag ist ein Experiment mit noch ungewissem Ausgang: Ich möchte im kommenden Jahr Tomaten aus eigenem Saatgut ziehen. Doch wie bringt man die glibberigen Tomatensamen in eine Form, in der sie sich aufbewahren lassen? Hier die Anleitung zur Gewinnung von Tomatensaatgut in vier Schritten…

Im Frühjahr hatten wir von verschiedenen Tauschbörsen ein buntes Sammelsurium an Tomatenpflanzen mitgebracht, die über den Sommer höchst unterschiedliche Früchte entwickelten. Da ich von keiner der Sorten den Namen habe, bin ich praktisch darauf angewiesen, selbst die Samen für das kommende Jahr zu gewinnen. Das Handbuch Samengärtnerei erklärt, wie die Nassreinigung von Tomaten- und Gurkensamen funktioniert.

Nassreinigung von Tomatensaatgut mit Gärung

Alle Tomaten- und auch Gurkensorten haben gemeinsam, dass ihre Samenkörner von einer keimhemmenden Schicht umgeben sind. Diese gilt es zunächst abzulösen bevor das Saatgut für die Anzucht im Frühjahr eingelagert werden kann. Dazu macht sich der Gärtner den biologischen Vorgang der Gärung zunutze.

Samen Tomate 02_0913 (Large)

Schritt 1: Die Frucht wird aufgeschnitten und die Samenkörner mittels eines Löffels herausgeschabt.

Samen Tomate 03_0913 (Large)

Schritt 2: Zum Auffangen eignet sich am besten eine Glasschale, weil man so von außen sehen kann, ob die Samenkörner zu Boden sinken – ein Zeichen dafür, dass sich die Samen vom Fruchtfleisch lösen und die Keimschutzschicht abgebaut ist. Die Masse mit Fruchtfleisch und Samenkörnern mit etwas Wasser aufgießen und den Behälter abdecken (nicht fest verschließen, denn durch den Gärvorgang kann sich Druck aufbauen).

DSCF4015 (Large)

Schritt 3: Ob die Gärung abgeschlossen ist und die Samen zum Reinigen und Trocknen entnommen werden können, zeigt der Fingertest. Die Schale der Samenkörner sollte sich nicht mehr glitschig, sondern rau anfühlen. Das oben schwimmende Fruchtfleisch und die Flüssigkeit vorsichtig abschütten und die verbleibenden Samen solange in frischem Wasser reinigen bis dieses ganz klar bleibt (auf dem Bild oben sieht man, dass der Prozess schon recht weit fortgeschritten, aber noch nicht abgeschlossen ist).

DSCF4023 (Large)

Schritt 4: Da die Samen nun in einem sehr keimfreudigen Zustand sind, müssen sie so schnell wie möglich getrocknet werden. Dazu eignen sich saugfähige Materialien wie Filterpapier oder ein Kaffeefilter. Samen bis zum Ankeimen in der kommenden Saison dunkel und trocken lagern.

Samen Tomate 04_0913 (Large)

Zusatzschritt: Während man geduldig darauf wartet, dass der Gärprozess einsetzt (dauert plus/minus zwei Tage) und die Keimschutzschicht die Samen der Tomaten freigibt, darf man die Tomatenhüllen natürlich verzehren und sich so schon einmal einen Vorgeschmack auf die hoffentlich reichhaltige Ernte im nächsten Jahr holen…


Diskussion

Bisher kein Kommentar.

Kommentieren

Veranstaltungstipps

Keine bevorstehenden Events

View Calendar

Stadtkarte Frankfurt gärtnert

Folge Frankfurter Beete via

Bild der Woche

Auch ein verregneter Sonntag hat seine schönene Seiten. Gesehn bei der Pflanzentauschbörse auf dem Ginnheimer Kirchplatz.
Auch ein verregneter Sonntag hat seine schönene Seiten. Gesehn bei der Pflanzentauschbörse auf dem Ginnheimer Kirchplatz.